Verein EdUcation Lavanttal unter neuer FührungAusgabe 3 | Mittwoch, 15. Januar 2020

Der Verein EdUcation trägt dazu bei, Europa ins Klassenzimmer und damit der Jugend des Tals näher zu bringen. Kürzlich kam es zu einer Neustrukturierung: Der langjährige Obmann Herbert Eile übergab den Vorsitz an Norbert Aichholzer und wurde Ehrenobmann.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Horst Kakl Von Horst Kakl kaklno@spamunterkaerntner.at
Der neue Vorstand des Vereins EdUcation mit Ehrenobmann Herbert Eile (6. v. l.) und dem neuen Obmann Norbert Aichholzer (5. v. l.), Direktor der Fachberufsschule Wolfsberg. Foto: KK

Artikel

Wolfsberg. Ziel von EdUcation, dem Verein für internationale Zusammenarbeit Lavanttal, ist es, die Schulen des Tals, die Kindergärten, die Gemeinden und die Wirtschaft bei internationalen Projekten einzubinden, zu fördern und zu unterstützen. Mittlerweile hat sich diese Idee österreichweit zu einem Vorzeigeprojekt entwickelt und trägt dazu bei, Europa ins Klassenzimmer und damit der Jugend näher zu bringen. 

Bei der zuletzt im Wolfsberger Rathaus abgehaltenen Jahreshauptversammlung von EdUcation kam es zu einer Neustrukturierung: Der langjährige Obmann Herbert Eile, der nun als Ehrenobmann fungiert, übergab den Vorsitz an Norbert Aichholzer, Direktor der Fachberufsschule Wolfsberg.

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste zog Eile eine erfolgreiche Bilanz über die bisherigen Jahre des Vereins, der 2010 ins Leben gerufen wurde.

An Projekte heranwagen

Viele Schulen wurden in den vergangenen Jahren über EdUcation animiert, Anfangshürden zu überwinden und sich an EU-Projekte heranzuwagen. Daneben gab es für Pädagogen zahlreiche Angebote von Informationen, Fortbildungen und Teilnahmen an Workshops und Kongressen. Auch alljährliche internationale Freundschaftstreffen in Wolfsberg trugen dazu bei, die Kontakte zu intensivieren. Die Folge war eine Vielzahl von sehenswerten Projekten. Besondere Anerkennung wurde etwa aufgrund ihres breit gefächerten Engagements der Fachberufsschule Wolfsberg mit der Auszeichnung »Botschafterschule des europäischen Parlaments«  zuteil. Highlights waren auch die internationalen Metallkongresse 2013 und 2016 in Wolfsberg, der Europatag im Mai 2018 als Leistungsschau der Schulen und der erste Platz für EdUcation beim Regionalitätspreis 2018 in der Kategorie »Alpe, Adria, Europa und Kooperationen«.

In ihren Grußworten sprachen die Bürgermeister von St. Andrä und Wolfsberg, Peter Stauber und Hans-Peter Schlagholz, Renate Kanovsky-Wintermann von der Kärntner Bildungsdirektion und Schulinspektorin Nevenka Straser aus Slovenij Gradec dem »Netzwerker« Herbert Eile für sein parteiübergreifendes und grenzüberschreitendes Engagement Dank aus. Auch Valentin Petritsch vom Europahaus Klagenfurt und Johannes Maier, EU-Koordinator des Landes, fanden anerkennende Worte und sagten dem Verein ihre weitere Unterstützung zu.

// Info
Der neue Vorstand des Vereins EdUcation, der bis 2022 im Amt sein wird: 

Norbert Aichholzer (Vorsitzender). Stellvertreter: Andrea Hofer, Isabella Karner-Knes, Jürgen Nickel.
Schriftführung: Thomas Haudej, Monika Stromberger-Puggl.
Kassa: Ingrid Roschen, Reinelde Kobold-Inthal.
RML-Vertreter: Bürgermeister Peter Stauber (St. Andrä), Bürgermeister Hans Peter Schlagholz (Wolfsberg).

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren