Auf geht’s – zum »1. Wolfsberger Jungwirte-Fest«! Ausgabe 31 | Mittwoch, 31. Juli 2019

Am Freitag, 2. August, startet die »Premiere« der neuen Veranstaltung in der Bezirksstadt. Die jungen Gastronomen haben in kurzer Zeit ein umfangreiches Programm für jeden Geschmack organisiert. Auch am Samstag ist am Bleiweiß-Parkplatz jede Menge los.

E-Mail

7420 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Horst Kakl Von Horst Kakl kaklno@spamunterkaerntner.at
Marco Raneg, Nadine Maurer (Mambos), Dominic Himmel (Segafredo), Nico Grilz (Monte Lupo und Sixties), Margot Nössler (Maxy‘s), Manuel Wutscher (Embassy) und Christoph Mellunig (Sixties) (v. l.) haben ihre »Hausaufgaben« erledigt und sind bereit für das »1. Wolfsberger Jungwirte-Fest« am 2. und 3. August am Bleiweiß-Parkplatz. Foto: privat

Artikel

Wolfsberg. Am Wochenende ist es so weit: Alle Lavanttaler sind herzlich zum »1. Wolfsberger Jungwirte-Fest« geladen. Unter dem Motto »8 Lokale – 2 Tage – 1 Fest« wird am Freitag, 2. August, und Samstag, 3. August, am Bleiweiß-Parkplatz mit feiner Kulinarik, einem Rahmenprogramm der Spitzenklasse und mehreren Bands die Post abgehen.

»Das Programm steht, alles ist bestens organisiert, jetzt muss das Fest nur noch gut über die Bühne gehen«, heißt es aus dem eigens dafür gegründeten »Verein der Jungwirte Wolfsberg«. Die Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Wolfsberg klappte laut den Wirten hervorragend, neben finanzieller Hilfe gab es auch Unterstützung bei der Strom- und Wasserversorgung.

Am Freitag wird bis 2 Uhr Musik gespielt, der Ausschank endet um 3 Uhr. Am Samstag klingt das Fest am frühen Abend langsam aus. Damit die Besucher – »auf Facebook haben wir bereits sehr viele Besuchszusagen«, so die Wirte – auch kulinarisch auf ihre Kosten kommen, haben sich die Organisatoren einiges einfallen lassen: Es gibt gefüllte Calamari, Souvlaki mit Tsatsiki, Paella, Kärntner Nudeln oder Rindfleischsalat mit Käferbohnen und Kernöl. »Auch für Nachspeisen ist gesorgt«, so die Wirte.

»Das Programm steht, alles ist bestens organisiert, jetzt  muss das Fest nur noch gut über die Bühne gehen«
Die Wolfsberger Jungwirte, Organisatoren

Ein Genuss wird auch das Musikprogramm. Das Fest startet am Freitag mit der Eröffnung und dem Bieranstich um 18 Uhr. Ab 18.30 Uhr spielt die Band »Fugero light«, der um 19.45 ein DJ und eine Zaubershow folgt. Um 20.15 Uhr betritt die Band »Sound Dealer« die Bühne, danach gibt es Cocktails und eine Feuershow mit Barkeeper Igor Vas. Um 22 Uhr sind »Die Jungen Südsteirer« an der Reihe, um 23 Uhr startet eine Verlosung. Das kulinarische Angebot läuft von 17.30 bis 23 Uhr. 

Am Samstag geht es bereits um 10.40 Uhr mit der Musikschul-Combo los. Um 11.15 Uhr wird sie von der Band »Die 3 Kärntner« abgelöst. Dazu findet auch der große Flohmarkt statt.

Die Küche startet um 10.30 Uhr, bis 16 Uhr wird aufgetischt. An beiden Tagen wird auch ein buntes Rahmenprogramm geboten: Hirzberger Eis, Schießstand, Hüpfburg, Karussell und vieles mehr.

Selbst aktiv geworden

Wie berichtet haben die Wolfsberger Jungwirte aus der Not eine Tugend gemacht. Nachdem die Gemeinde das diesjährige Stadtfest wegen der Baustelle am Hohen Platz auf Eis gelegt hatte, folgten die Gastronomen einer Aufforderung von Stadtrat Christian Stückler, der zur Eigeninitiative mahnte.

Darauf schlossen sich Monte Lupo, Sixties (Nico Grilz und Christoph Mellunig), Segafredo (Dominic Himmel), Embassy (Manuel Wuscher), Maxy‘s (Margot Nössler), Restaurant Kainz (Christian Kainz), Stones (Lukas Peinsitt und Mate Gerebics) und Mambos (Joachim Liebhart und Nadine Maurer) zusammen, gründeten den Verein und stellten binnen weniger Wochen das Fest auf Beine. Das Ziel ist mit der Namensgebung klar, denn dem »1. Wolfsberger Jungwirte-Fest« sollen Nummer zwei, drei und viele weitere folgen. Mit dabei ist auch Marco Raneg, der sich um die Licht- und Tontechnik sowie die DJs kümmert. 

Die Veranstalter rufen die Besucher dazu auf, Autos entweder auf dem Parkplatz beim KUSS in der St. Thomaser Straße oder den Stellplätzen bei der (gelben) Hammerbrücke zu parken. Denn auf dem Bleiweiß-Parkplatz ist das Parken während des Fests nicht möglich.

// INFO

1. Wolfsberger Jungwirte-Fest

Wann: Freitag, 2. August, ab 17 Uhr, und Samstag, 3. August, ab 10 Uhr.
Wo: Bleiweiß-Parkplatz.
Programm: Kulinarik, mehrere Bands, Schießstand, Hüpfburg, Karussell und vieles mehr. Der Flohmarkt findet am Samstag wie gewohnt statt.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren