Das bietet der Leonharder Fasching in diesem JahrAusgabe | Mittwoch, 6. Februar 2019

Am Samstag, dem 9. Februar, findet die erste von fünf Faschingssitzungen der Bad St. Leonharder Faschingsgilde statt. Gildenpräsident Erich Schatz gab einen Einblick, was die Besucher heuer erwartet.

E-Mail

15680 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Bad St. Leonhard. Seit der Gründung der Bad St. Leonharder Faschingsgilde im Jahr 1971 lautet der Faschingsgruß »Lei Blau«. »Der Gruß beschreibt den Zustand, den man aufgrund durchzechter Nächte hat«, verrät Erich Schatz, Präsident der Bad St. Leonharder Faschingsgilde.

»Mit der Big Band und dem Männergesangsverein haben wir rund 100 Mitwirkende, die es durch ihren Einsatz Jahr für Jahr ermöglichen, die Sitzungen zu veranstalten. Auf der Bühne stehen dann rund 50 Akteure, die ihre Sketche vortragen«, weiß Schatz die Einsatzbereitschaft aller Beteiligten zu schätzen.

Wenn es um die Ideensammlung für das Programm geht, werden die kreativen Köpfe zusammengesteckt. »Jedes Jahr im Sommer veranstalten wir ein Kreativtreffen, wo die Eckpunkte des Programms für den kommenden Fasching besprochen werden. Der Großteil der Ideen wird von den Akteuren selbst eingebracht«, gibt Schatz Einblick in die Vorbereitungen.

Das Programm 2019
Das Programm, wie es in dieser Form mit den Sitzungen existiert, ist grundsätzlich seit über 45 Jahren unverändert. Das Erfolgsrezept der Leonharder Gilde lautet Beständigkeit. »Wir passen das Programm lediglich an die jeweiligen Akteure an, haben aber seit Jahren Fixpunkte. Aktuelle Themen die regional, aber auch international sind, werden aufgegriffen«, so Schatz.

Den Auftakt macht auch in diesem Jahr wieder die Damengarde, gefolgt von Büttenredner »Leonhard - da Vrici« (Fritz Huber), der sich mit Politik und Gesellschaft auseinandersetzt. Auch der Almhalter (Manfred Nestler) ist nach einer Auszeit wieder in alter Stärke mit dabei. Die erste Halbzeit der Sitzung wird vom MGV Bad St. Leonhard beendet, der heuer »Unsere Landwirtschaft« besingt.

Nach der Pause tanzt abermals die Garde auf. Dieses Mal sorgt die allseits beliebte Männergarde für die Unterhaltung. Vor der Schlussnummer, an der alle Akteure beteiligt sind, findet der »Show Block« mit dem diesjährigen Motto »Fest der Genüsse« statt. Moderiert wird die Nummer von der langjährigen Stütze des Wolfsberger Faschings, Ulli Lackner.

Auch in diesem Jahr dürfen sich die Akteure über zahlreiches Publikum freuen. Nur noch vereinzelte Restkarten sind für die insgesamt fünf Sitzungen verfügbar.
Wer für die Sitzungen keine Karten bekommen hat, kann die Leonharder Gilde auch bei der Charity-Veranstaltung »Närrity« in Villach besuchen, wo die Lavanttaler mit einer Nummer vertreten sind.

// Motto
»Wein, Schnaps und Bier trinken wir, beim Leonharder Fasching heute hier. Es klingt von Reichenfels bis Wiesenau – unser Gruß der heißt Lei Blau!«

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren