Biohacking und Stressbewältigung: Erich Grillitsch bietet Hilfesuchenden seinen Dienst gratis anAusgabe 19 | Mittwoch, 6. Mai 2020

Aufgrund einer familiären Erfahrung wurde Erich Grillitsch auf das Thema »Stress« und seine gesundheitsschädigende Auswirkungen aufmerksam. Er bietet mit Gruppen auf Facebook und LinkedIn Plattformen an, auf denen Hilfesuchende sich mit Experten vernetzen.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Erich Grillitsch (Bild unten) hat sich intensiv mit dem Thema Biohacking auseinandergesetzt. In verschiedenen Ebenen und Dimensionen (Bild oben) versucht der Biohacker, seine eigene Leistungsfähigkeit zu optimieren. Fotos: KK

Artikel

Bad St. Leonhard. »Beinahe jeder hat Stress, aber viele wissen nicht, wie sie ihn wieder loswerden«, beginnt Erich Grillitsch zu erzählen. Der gebürtige Obdacher betreibt den Blog »Stressfrei«, der auf seiner Website www.biohacker.team und auf Facebook sowie auf LinkedIn abrufbar ist. »Biohacking ist ein Lifestyle und in den Vereinigten Staaten mittlerweile ein Megatrend. Unter ›Biohacking‹ versteht man den Ansatz, neue und clevere Wege zu finden, um Dinge zu tun, die für die optimale Leistungsfähigkeit sorgen«, so Grillitsch.

Der Biohacker findet sich dabei im Zentrum der Ebenen Umwelt, Veränderung, Stressbewältigung versus stressfrei und als Mensch in den Dimensionen Geist, Ernährung, Work-Life-Balance, Fitness, Schlaf und Biohacking wieder. Grillitsch: »Jede Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Deshalb haben Blog und Gruppen das Ziel, gegenseitige Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten. Die Gruppen sollen Experten mit Suchenden zu den Themen Stressbewältigung und Work-Life-Balance verbinden. Es geht vorrangig um Stressmanagement, Stressabbau, Stressvermeidung oder auch psychische Widerstandsfähigkeit in Krisen. Diesen Dienst stelle ich für alle Hilfesuchenden gratis zur Verfügung.«

Oxidativer Stress
Auf das Thema »Stress« wurde Grillitsch durch eine familiäre Erfahrung besonders aufmerksam. »Mein Schwiegervater ist von einem Tag auf den anderen erblindet. Durch ein Nahrungsergänzungsmittel, das oxidativen Stress in der Zelle nachweislich um 40 Prozent mindert, konnte er seine Sehkraft nachweislich von zehn Prozent auf zumindest 40 Prozent wiederherstellen. Nach dieser Erfahrung habe ich den Blog und die Gruppe ›Stressfrei‹ aufgebaut und erfuhr nach Recherchen, dass Stress laut Angaben der europäischen Kommission als zweithäufigste Ursache für gesundheitliche Probleme verantwortlich ist. Der volkswirtschaftliche Schaden durch psychische Probleme wird in Österreich jährlich mit sieben Milliarden Euro beziffert«, sagt der 44-Jährige. Durch eine bakterielle Infektion verbrachte Grillitsch im Vorjahr 20 Tage im Krankenhaus. Diese Erfahrung habe ihm persönlich gezeigt, was es bedeutet, gesundheitliche Probleme zu haben.

»Die Gruppe soll Experten und Suchende zum Thema Stressbewältigung verbinden«
Erich Grillitsch, Gründer von Biohacker.Team

Neben der Entwicklung von Website, Blog und Gruppen befindet sich Grillitsch derzeit im berufsbegleitenden Masterstudium »Sales Management« am Campus 02 in Graz. Zudem entwickelt er funktionelle Nahrung, wie der Wahl-Prebler verrät: »Funktionelle Nahrung ist ein Nahrungsmittel mit einer Gesundheitsfunktion. Die erste Phase ist, in Kooperation mit der FH Joanneum in Graz und gefördert durch die Forschungsförderungsgesellschaft, jetzt abgeschlossen.«

// INFO
Biohacker.Team
Erich Grillitsch
Prebl 70,
9461 Prebl
Tel.: 0699/13819800
Mail: biohacker.team@outlook.com
Web: www.biohacker.team

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren