»Gute Techno- und House-Musik gibt es nicht nur in den urbanen Zentren«Ausgabe 48 | Mittwoch, 27. November 2019

Wolfsberg soll zum regelmäßigen Treffpunkt für Fans elektronischer Tanzmusik werden. Das ist das Ziel der Lavanttaler Sebastian Gratzer und Christian Rumpf, die den ersten »Electric Dance Circle« veranstalten.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteurin Simone Jäger Von Simone Jäger jaegerno@spamunterkaerntner.at
Bernhard Teferle von den StadtMacherInnen, Sebastian Gratzer alias »Segra« und Christian Rumpf alias »Evarpare« stellen den ersten »Electric Dance Circle« auf die Beine. Foto: Jäger

Artikel

Wolfsberg. Keine einmalige Angelegenheit soll der erste »Electric Dance Circle« in Wolfsberg werden, der am 30. November über die Bühne geht (Details siehe Info-Box). Das DJ-Kollektiv »Modular Mountain«, gegründet vom Reichenfelser Sebastian »Segra« Gratzer und dem Wolfsberger Christian »Evarpare« Rumpf, bringt mit dieser Veranstaltung elektronische Musik wie House, Techno, Trance und Drum & Bass in die Zentrale der StadtMacherInnen in der Bamberger Straße. Sechs Stunden lang soll bei Musik von insgesamt fünf DJs gefeiert werden.

Kennengelernt haben sich die beiden Lavanttaler DJs am Reiterhof Stückler in St. Margarethen, der auch für Konzerte dieser Art bekannt ist. »Wir möchten versuchen, eine Szene in Wolfsberg aufzubauen und wollen zeigen, dass man für gute Techno- und House-Musik nicht immer nach Graz oder Wien fahren muss«, erklärt Gratzer (26), der im Hauptberuf gelernter Schlosser ist.

Illustre Gäste

Als weitere DJS konnten Mario Knox aus der Steiermark und das weibliche DJ-Duo Jenny & Stephi aus Klagenfurt gewonnen werden. Letztere hatten von November 2016 bis zum heurigen Sommer eine eigene Veranstaltungsreihe namens »HouSeLektion« im Künstlerhaus Klagenfurt. 

Für den »Electric Dance Circle« bildet der Clubraum der StadtMacherInnen den Rahmen. »Wir sind ein offenes Haus und dankbar, wenn jemand etwas machen will. Es gab bei uns bereits früher erste Ansätze von Techno-Konzerten, die gut angenommen wurden«, erklärt Bernhard Teferle, Initiator der StadtMacherInnen.

Feiern und tanzen

So gemütlich der Clubraum auch eingerichtet ist, auf dem Sofa wird es die Besucher wohl nicht lange halten, hoffen die Veranstalter. Deshalb haben sie vor der Bühne eine kleine Tanzfläche eingerichtet. »Ich beginne mit gemütlichem Deep-House, dann legen die Gast-DJs auf und den Abschluss bildet Segra«, erklärt Rumpf  (32), der beruflich Inhaber einer Werbeagentur ist.

Entstanden sind Techno und House-Musik in den USA und Deutschland als Musik der Subkultur-Szene. Mittlerweile ist diese Art der Musik vor allem in den urbanen Zentren längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Mit ihrer ehrlichen und seit ihrer Jugend bestehenden Begeisterung dafür wollen Rumpf und Gratzer nun auch die Lavanttaler anstecken. »Die Musik ist für alle gemacht«, versichern die beiden.

»Electric Dance Circle«
Wann: Samstag, 30. November.
Wo: StadtMacherInnen-Zentrale in Wolfsberg.
Beginn: 22 Uhr.
Mitwirkende: Evarpare, Jenny & Stephi, Mario Knox, Segra.
Eintritt: frei.
Nähere Infos: facebook/electric dance circle wolfsberg.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren