Prebler Volksschulkinder für die Honigbiene begeistertAusgabe 11 | Mittwoch, 11. März 2020

Drei Abendschülerinnen der HAK 1 Klagenfurt schrieben im Auftrag des BZV Frantschach-St. Gertraud ihre Diplomarbeit über die »Faszination Honigbiene«.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Die Prebler Volksschüler mit den Abendschülerinnen Carina Radocha (hinten, 5. v. l.), Barbara Pfeifenberger (hinten, 7. v. l.) und Verena Theuermann (hinten, 8. v. l.) von der HAK 1 Klagenfurt. Foto: KK

Artikel

Wolfsberg. Verena Theuermann aus Wolfsberg, Carina Radocha aus St. Kanzian und Barbara Pfeifenberger aus Treibach maturieren heuer im Mai und Juni an der Abendschule der HAK 1 Klagenfurt. Dazu gehört im Vorfeld das Verfassen einer Diplomarbeit, wofür sich die drei Abendschülerinnen zu einem Team zusammenschlossen. Im Auftrag des Bienenzuchtvereins Frantschach-St. Gertraud um Obmann und Bürgermeister Günther Vallant, schrieben sie unter dem Titel »Bee informed – Fascination Honeybee« über die Rolle der Honigbiene.

Material für Präsentationen

»Dem Bienenzuchtverein war es wichtig, Material für Präsentationen an Volksschulen zu haben. Das haben wir im Rahmen der Diplomarbeit entworfen«, erklärt Theuermann. So wurde etwa von Pfeifenberger ein Malbuch selbst entworfen, das die Kinder der Volksschule Prebl als erstes ausprobieren durften. Um den Druck des Malbuchs zu ermöglichen, organisierte Radocha die nötigen Sponsoren.

»Dem Bienenzuchtverein war es wichtig, Material für Präsentationen an Volksschulen zu haben«
Verena Theuermann
Abendschülerin

Im Februar fand schließlich, ebenfalls an der Volksschule Prebl, eine von Theuermann organisierte Informationsveranstaltung zum Thema Honigbiene statt. Dabei versorgten die drei Abendschülerinnen die Kinder mit Informationen über die fleißigen Insekten und vermittelten ihnen in Form von lustigen Spielen und einem Bienen-Quiz die Wichtigkeit der Honigbiene.

Malbuch präsentiert

Zum Abschluss des Tages wurde das Malbuch interessierten Familienmitgliedern der Kinder und den Ehrengästen des Bienenzuchtvereins vorgestellt. Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgten die Volksschüler mit ihren Lehrerinnen und Direktorin Andrea Jörke-Oberdorfer. »Wir möchten uns bei der Direktorin und den Lehrerinnen für den herzlichen Empfang, unseren Sponsoren, die den Druck des Malbuchs ermöglichten und bei allen, die Honigprodukte und Gebäck für die Verkostung nach der Informationsveranstaltung gespendet haben, bedanken«, so Theuermann abschließend.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren