Studieninformationstag im BundesschulzentrumAusgabe 10 | Mittwoch, 4. März 2020

Mit Bildungseinrichtungen aus ganz Kärnten gab es kürzlich einen Infotag über Studien für die vier höheren Schulen im Bundesschulzentrum Wolfsberg.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

HTL-Direktor Jürgen Jantschgi (2. v. l.), Bildungsberaterin Barbara Oberwalder (3. v. l.) und Universitätsprofessor Christian Pötzsche (4. v. l.) mit Referentinnen. Foto: KK

Artikel

Wolfsberg. Zahlreiche Veranstaltungen gibt es für die Maturanten im Bundesschulzentrum Wolfsberg, bei denen sie sich umfangreich über Studien- und Berufsmöglichkeiten informieren  können. Im kleinen Rahmen, dafür aber mit Bildungseinrichtungen aus ganz Kärnten in einem Raum, fand kürzlich exklusiv für die vier höheren Schulen im Bundesschulzentrum erneut ein schulübergreifender Studieninformationstag statt. Die für die Organisation verantwortliche Bildungsberaterin Barbara Oberwalder resümierte: »Manche wissen schon von klein auf, was sie einmal werden wollen. Interesse und Eignung stehen bei der Studienwahl meist im Fokus.« 

Informationen einholen

Generell sollte sich jeder Maturant mit unterschiedlichen Studienmöglichkeiten im In- und Ausland auseinandersetzen. Wer seine Wahl bereits getroffen hat und weiß, welches Studium er in Angriff nehmen möchte, muss sich dann über mögliche Aufnahmeverfahren informieren.

Carmen Sourij von der Fachhochschule Kärnten und Studenten der Alpen-Adria-Universität (AAU) Klagenfurt und der Pädagogischen Hochschule Kärnten gaben am Studieninformationstag einen Überblick über regionale Studienangebote.

Professor Christian Pötzsche vom Institut für Mathematik an der AAU vermittelte in seinem Impulsreferat nicht nur einen Einblick in die Welt der dynamischen Systeme, sondern motivierte die Maturanten auch zum Engagement für die Zukunft.

Firmentag an der HTL

Eine weitere der zahlreichen Informationsveranstaltungen im Bundesschulzentrum ist der jährliche Firmentag an der HTL, an dem namhafte nationale und internationale Firmen präsent sind. HTL-Schüler können vor Ort bei den Unternehmen Informationen über Jobangebote und Praktikumsplätze im In- und Ausland einholen und Vereinbarungen treffen. »Für die Unternehmen stellt das wiederum eine Möglichkeit dar, zukünftige Absolventen der HTL kennenzulernen«, sagt Direktor Jürgen Jantschgi.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren