Chef der Wolfsberger Stadtwerke tritt überraschend zurückAusgabe 47 | Donnerstag, 14. November 2019

Laut einer Mitteilung der Wolfsberger Stadtwerke tritt Geschäftführer Dieter Rabensteiner zurück.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Wolfsberg. Paukenschlag bei der Wolfsberger Stadtwerke GmbH. Laut einer Mitteilung des Unternehmens gibt Geschäftsführer Dieter Rabensteiner seine Funktion ab. Als Begründung werden »gesundheitliche Gründe« angeführt. »Rabensteiner bleibt aber weiterhin im Führungsteam der Stadtwerke vertreten«, heißt es in der Mitteilung.

Der scheidende Geschäftsführer wird so zitiert: »Die letzten Monate waren für mich physisch kräftezehrend und mein Körper hat gesundheitliche Warnsignale ausgesendet, die ich nicht länger ignorieren kann.« Dann: »Der Wegfall der Geschäftsführerfunktion gibt mir aber auch die Möglichkeit, mich ausschließlich auf die laufenden und von mir betreuten Projekte zu konzentrieren.«

Der Wolfsberger Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz akzeptierte den Rücktritt und meinte, »Dieter Rabensteiner hat weiterhin das Vertrauen der Stadtgemeinde und wird als fachlicher Experte im Unternehmen bleiben«. Der neue Geschäftsführer soll in Kürze präsentiert werden.

Rabensteiner war im Zuge der Affäre um zwei Mitarbeiter, die nach Untreue-Vorwürfen entlassen worden waren, unter Druck geraten. Stadtwerke-Beirat Harald Trettenbrein hatte zuletzt seinen Rücktritt gefordert.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren