Wolfsberger wurde böse übers Ohr gehauenAusgabe 21 | Freitag, 22. Mai 2020

Statt Gewinn aus Tradinghandel gab es 8.000 Euro Verlust.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Wolfsberg. Ein 45-jähriger Mann aus dem Bezirk Wolfsberg zahlte im Laufe der vergangenen Tage in mehreren Einheiten überschaubare Beträge für vermeintliches Trading auf einer Tradingplattform ein. Binnen kurzer Zeit wurde ihm ein Gewinn von gut 84.000 Dollar vorgegaukelt. Für den Ausgleich des Trading-Kontos wurde jedoch ein Betrag von 5.000 Euro gefordert. Diese Summe wurde vom 45-jährigen zusätzlich zu den bereits eingezahlten Beträgen überwiesen. Eine Auszahlung fand jedoch nicht statt. Die Gesamtschadenssumme beträgt knapp 8.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen schweren Betrugs.

 

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren