Künstler Manfred Bockelmann stellt auf Schloss Wolfsberg ausAusgabe 29 | Mittwoch, 15. Juli 2020

Die Ausstellung trägt den Titel "Das Sterben der Blätter" und läuft bis 30. August.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Wolfsberg. Seit 10. Juli hat die heurige Sommerausstellung auf Schloss Wolfsberg geöffnet, die vom Kulturreferat der Stadt Wolfsberg organisiert wird. Gezeigt werden Gemälde und Grafiken von Manfred Bockelmann zum Thema »Das Sterben der Blätter«. Einen Tag vor der Ausstellungseröffnung, die coronabedingt ohne offizielle Feierlichkeiten über die Bühne ging, führte der Künstler persönlich im Rahmen einer Pressekonferenz Journalisten durch seine Ausstellung. »Ich will mit meinen Arbeiten den Tod ansprechen«, sagt Bockelmann. Seine Motive sind in erster Linie verwelkende Blätter: »Ich zeige Dinge, die wir alle kennen, aber nicht wahrnehmen.« Die Farbe Blau dominiert die meisten seiner Werke: »Im Gegensatz zum Tod steht Blau für das Leben und unseren blauen Planeten.«

Kohlezeichnungen von Baumstämmen und Wurzelstöcken, übermalte Zeitungsblätter und drei großformatige Ölbilder, die teilweise bereits in den 1980er-Jahren entstanden, sind in den verschiedenen Ausstellungsräumen zu sehen. Bockelmann zeigte sich erfreut über die Möglichkeit, auf Schloss Wolfsberg ausstellen zu dürfen: »Ich bin ein Freund des Hausherrn und selbst in einem Schloss aufgewachsen. Daher habe ich keine Angst davor, große Räume zu bespielen.«

Die Ausstellung ist bis 30. August, jeweils von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr, zu sehen. Der Eintritt ist frei.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren