Neuer XXXLutz wächst und gedeiht: Trotz Corona bleibt der Eröffnungstermin im Herbst aufrecht Ausgabe 24 | Mittwoch, 10. Juni 2020

Die Epidemie und ihre Folgen haben auf den Bau des neuen Wolfsberger Möbelhauses keine Auswirkungen, sagt der Konzernsprecher. Tatsächlich wächst das gewaltige Gebäude an der B70 so rasch empor, das manchem Betrachter der Mund vor Staunen offen bleibt.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Wolfsberg. Immer wieder bleiben Passanten und Radfahrer stehen, um das gewaltige Bauwerk zu betrachten. Jene, die die Packerstraße nicht regelmäßig benutzen, staunen oft minutenlang. Denn das XXXLutz-Möbelhaus, das gegenüber der McDonalds-Filiale an der B70 entsteht, ist zuletzt mit Riesenschritten gewachsen. Waren im Februar nur Steher, der Fußboden des ersten Stocks und die Blöcke zu sehen, die den Parkplatz tragen, ist das Gebäude mittlerweile aufgebaut und die Fassade bereits mit gewaltigen Fensterfronten und Platten verkleidet (siehe Bilder oben). Auf dem betonierten Parkplatz stehen jetzt die Fahrzeuge der Handwerker. Die durch Corona bedingte Einstellung aller Aktivitäten ist am neuen Wolfsberger Möbelmarkt scheinbar spurlos vorübergegangen und hat die Arbeiten nicht verzögert.

»Alles läuft planmäßig, derzeit gibt es wegen Corona keine, bzw. nur leichte Verzögerungen«
Thomas Saliger, XXXLutz-Unternehmenssprecher

»Alles läuft planmäßig«, kommentiert XXXLutz-Unternehmenssprecher Thomas Saliger den Fortschritt, »derzeit gibt es wegen der Corona-Epidemie und ihren Auswirkungen keine, beziehungsweise nur leichte Verzögerungen, die aber den Terminplan nicht durcheinander bringen.« Daher werden die Wolfsberger auch nicht länger auf ihre neuen Möbel warten müssen, es wird planmäßig aufgesperrt. Saliger: »Die Termine sind zu halten. Wir werden im Spätherbst die Eröffnungen durchführen können.«

Der jetzige Anblick – auch wenn der Innenausbau noch ansteht  – ist umso erstaunlicher, als der Spatenstich erst am 6. November des Vorjahrs vorgenommen wurde. Seither wurden drei Etagen mit einer Bruttogeschoßfläche von 24.500 Quadratmetern errichtet, in denen sich die Kunden nach dem Sommer auf knapp 17.000 Quadratmetern Verkaufsfläche ihre Einrichtungsgegenstände auswählen werden können. 110 Mitarbeiter, davon zehn Lehrlinge, sollen im Haus arbeiten. Beim Spatenstich wurde der Eröffnungstermin mit Ende September angegeben.

XXXLutz investiert in das Gebäude, laut Firmenangaben »eines der modernsten Einrichtungshäuser Europas«, rund 16,5 Millionen Euro. Wie berichtet findet darin nicht nur ein XXXLutz Platz, auch die Diskontschiene Möbelix wird hier ihre Waren anbieten. Vorgesehen ist auch ein Restaurant mit durchgehend warmer Küche während der Geschäftszeiten. Denn der Gastronomiebereich hat sich zu einem soliden Standbein für das Unternehmen entwickelt.

In Oberösterreich gegründet

XXXLutz wurde 1945 von Richard Seifert und seiner Frau Gertrude, geborene Lutz, in Oberösterreich gegründet. Noch heute ist die Familie federführend in der Leitung des Konzerns. Von öffentlichen Auftritten halten sie allerdings nichts ...

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren