Fiat Tipo: Facelift und Cross-Variante kommenAusgabe 46 | Mittwoch, 11. November 2020

Der Fiat Tipo erhält mit dem neuen Modelljahr zahlreiche Änderungen. Besonders die Front mit dem neuen Kühlergrill und den Voll-LED-Scheinwerfern ist ein Blickfang. Mit der Cross-Variante Tipo Cross wird auch ein völlig neues Modell auf den Markt kommen.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteur Philipp Tripolt Von Philipp Tripolt tripoltno@spamunterkaerntner.at
Der Fiat Tipo Cross (Bild oben) ist die vierte Karosserievariante des Modells. Eine Auffrischung erhielten die bereits erhältlichen Modelle Limousine, Fünftürer und Kombi. Mit der Markteinführung wird im Frühjahr 2021 gerechnet. Foto: Fiat

Artikel

Eine Auffrischung erhält der Fiat Tipo für das neue Modelljahr. Moderner, dynamischer und eleganter soll der Auftritt nach dem Umstyling sein. Außerdem erhält der Tipo, nach Limousine, Fünftürer und Kombi, mit dem Tipo Cross eine vierte Modellvariante.

Neue Optik
An der Front neu gestaltet ist der Kühlergrill mit neuem Logo und Schriftzug. Der Fiat Tipo ist nach dem Fiat 500 das zweite Modell des italienischen Herstellers, das diese neuen Designelemente übernimmt. Ebenso überarbeitet wurden Scheinwerfer und Rückleuchten des Tipo. Voll-LED-Leuchten sorgen nicht nur für eine optische Aufwertung, sondern dank vergrößerter Leuchtweite und verbesserter Sichtbarkeit auch für mehr Sicherheit. Im unteren Bereich wurde der Stoßfänger durch Designelemente in satiniertem Chrom aufgewertet. Räder stehen in den Größen 16 oder 17 Zoll und in neuen Designs zur Verfügung.

Auch im Innenraum bietet der Tipo viele Neuerungen. Ein 7-Zoll-TFT-Monitor, der frei konfigurierbar ist, ersetzt die analogen Instrumente. Die Kontrolle wichtiger Fahrzeugfunktionen sowie Daten zur Fahrt, Anzeigen zu Multimediafunktionen oder dem gekoppelten Smartphone werden hier dargestellt. Die Steuerung des Infotainmentsystems »UConnect5« erfolgt über einen zweiten Touchscreen-Monitor, der eine Bildschirmdiagonale von 10,25 Zoll aufweist. Auch dieses System erhält der Tipo nach dem Fiat 500 als zweites Modell des Herstellers. Zusätzlich verfügbar sind im neuen Modelljahrgang die Karosseriefarben »Ocean Blue« und »Pepper Orange«.

Der Tipo Cross
Als völlig neue Modellvariante hat Fiat den Tipo Cross präsentiert. Das Fahrzeug wirkt, vor allem durch den neu gestalteten Kühlergrill, der jetzt bis unter die Scheinwerfer reicht und höher ausgeführt ist, auch deutlich breiter. Die Karosserie ist um knapp vier Zentimeter höher gelegt. Die Ursache dafür ist eine geänderte Radaufhängung und größere Räder. Dadurch erhöht sich auch die Sitzposition und das Ein- und Aussteigen wird erleichtert. Optisch unterscheidet sich der Cross vom Fünftürer unter anderem durch Kotflügelverbreiterungen, Seitenschweller oder Unterfahrschutz.
Völlig erneuert wurde die Motorenpalette. Zur Markteinführung (Fiat hat bislang noch keinen Termin genannt) stehen ein Benziner und ein Turbodiesel in zwei Leistungsstufen zur Auswahl. Der Dreizylinder-Benziner leistet 100 PS und ein maximales Drehmoment von 190 Nm. Die Dieseltriebwerke stehen als 1,3-Liter mit 95 PS oder als 1,6-Liter mit 130 PS (plus zehn PS zum Vorgänger) zur Auswahl.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren