Hermes Schleifmittel steigt auf Biomasse um: Finanziert wird das Projekt aus »grünen Anleihen«Ausgabe 39 | Mittwoch, 23. September 2020

Mit dem Emissionserlös ihres vierten »Green Bonds« finanziert die BKS Bank bei Hermes Schleifmittel in Bad St. Leonhard die Errichtung einer Biomasseanlage. Damit spart das Lavanttaler Unternehmen künftig jährlich 80 Prozent seines CO2-Ausstoßes ein.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redaktion Von Unterkärntner Nachrichten Redaktion officeno@spamunterkaerntner.at
Das Unternehmen Hermes Schleifmittel am Standort in Bad St. Leonhard errichtet eine neue Biomasseanlage zur Erzeugung der notwendigen Prozesswärme und eine regenerative Nachverbrennungsanlage zur Abluftreinigung. Foto: Hermes

Artikel

Bad St. Leonhard. »Green Bonds« (zu deutsch »Grüne Anleihen«) sind Anleihen oder Wertpapiere, deren Emissionserlöse in ökologisch nachhaltige Projekte fließen. Die BKS Bank platzierte mittlerweile ihren vierten »Green Bond« und finanziert nun mit diesem Emissionserlös das Projekt »Nachhaltige Energieversorgung und Abluftreinigung« der Hermes Schleifmittel Ges.m.b.H. in Bad St. Leonhard. 

Von Heizöl zu Biomasse

Das Unternehmen errichtet eine neues Biomasseanlage zur Erzeugung der notwendigen Prozesswärme sowie eine regenerative Nachverbrennungsanlage zur Abluftreinigung. »Wir erwarten uns durch die neue Biomasseanlage und somit durch den Umstieg von einem fossilen auf einen nachhaltigen Brennstoff eine Reduktion unserer CO2-Emissionen um mehr als 80 Prozent«, sagt Werksleiter Reinhard Pasterk. In Zahlen ausgedrückt sollen die Emissionen von derzeit 5.500 auf 1.000 Tonnen CO2 pro Jahr reduziert werden. Externe Gutachten sollen außerdem bestätigen, dass es zu weiteren Reduktionen in der Umwelt von Emissionen wie Schwefeldioxid, Stickoxid sowie Staub kommen wird. Dadurch seien auch in diesem Bereich Verbesserungen zu erwarten. Hermes Schleifmittel beschäftigt am Standort in Bad St. Leonhard 260 Mitarbeiter. Abnehmer der dort hergestellten flexiblen Schleifmittel sind insbesondere die metallverarbeitende Industrie, sowie die Automobil- und die holzverarbeitende Industrie.

»Wir erwarten uns eine Reduktion der CO2-Emissionen um mehr als 80 Prozent«
Reinhard Pasterk
Werksleiter 

»Die Reduktion von CO2 ist ein wichtiges Ziel des europäischen Green Deals. Auch viele Unternehmen wollen einen entsprechenden Beitrag leisten, so auch Hermes Schleifmittel aus dem Lavanttal. Es freut uns daher sehr, dieses ambitionierte Projekt mit dem Emissionserlös eines Green Bonds zu finanzieren«, so Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer von der BKS Bank. 

Die Stückelung des vierten »Green Bonds« betrug 1.000 Euro: »Wir halten die Stückelung bewusst niedrig, denn unsere Green Bonds sollen nicht nur für institutionelle Investoren interessant sein, sondern auch für Privatanleger.« Vollständig platziert ist der »Green Bond« seit 7. September 2020: »Dass die Platzierung innerhalb weniger Wochen erfolgreich abgeschlossen werden konnte, ist ein großer Erfolg und unterstreicht die zunehmende Bedeutung von Green Bonds«, so Stockbauer. 

Der nächste »Green Bond« ist bereits in Vorbereitung.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren