Das Museum im Lavanthaus öffnet am Freitag seine Türen und zeigt historische Ansichten aus dem TalAusgabe 22 | Mittwoch, 27. Mai 2020

Am 29. Mai heißt das Team des Museums im Lavanthaus wieder Besucher willkommen. Neben der ständigen Schau ist außerdem die Sonderausstellung »Historische Ansichten« zu besichtigen, die auf eine Zeitreise durch vergangene Jahrzehnte des Lavanttals einlädt.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Historische Ansichten aus dem Lavanttal sind neben der Dauerausstellung heuer im Museum im Lavanthaus zu sehen. Fotos: Stadtgemeinde Wolfsberg

Artikel

Wolfsberg. Mit 15 Themenbereichen rund um die Region überzeugt das Museum im Lavanthaus seit Jahren seine Besucher von der Vielfalt des Lavanttals. Bedingt durch die Coronakrise musste auch diese Wolfsberger Institution im März seine Türen schließen. Seit 20. Mai dürfen Museen wieder geöffnet haben, an diesem Freitag, dem 29. Mai, meldet sich nun auch das Museum im Lavanthaus um Leiter Daniel Strassnig aus der Corona-Zwangspause zurück.

Moderne Präsentation

Neben zahlreichen Objekten in moderner Präsentation nehmen Multimedia- und Aktivstationen die Besucher mit auf eine spannende Reise. Zu den bereits erwähnten 15 Themengebieten zählen unter anderem Bereiche wie Mineralien, Fossilien, Stadtgeschichte, Literatur, Dialekt, Schwarzhafner Geschirr und vieles mehr.

Die Sonderausstellung 

Die Sonderausstellung aus dem Vorjahr wird fortgeführt und den Titel »Historische Ansichten«. Sie wurde um abgeändert und um weitere Exponate ergänzt und zeigt anhand von historischen Fotos und Ansichtskarten, wie sich das Lavanttal im Laufe der vergangenen Jahrzehnte entwickelt hat. Die neun Gemeinden des Tals rücken durch Fotografien und Filmaufnahmen ins Blickfeld. Der größte Teil des präsentierten Bildmaterials stammt aus Privatsammlungen, dazu kommen Bilddokumente aus dem eigenen Bestand des Museums im Lavanthaus.

Malerei und Grafik

Erweitert wird die Präsentation sowohl inhaltlich als auch optisch durch Werke aus dem Bereich Malerei und Grafik. In dem für die Ausstellung bereits im Vorjahr gestalteten Kinoraum wird historisches Filmmaterial aus der Region gezeigt. Zudem wurden für einen Bereich der Ausstellung historische Motive gezielt ausgewählt, um sie neu zu fotografieren. Das Ergebnis soll eine Gegenüberstellung von Geschichte und heutiger Perspektive darstellen.

Über das Museum

Das Museum im Lavanthaus gehört zum Kulturreferat der Stadtgemeinde Wolfsberg und hat ganzjährig geöffnet (Details siehe Info-Box). Im Vorjahr feierte es sein zehn-Jahr-Jubiläum und konnte sich über mehr als 5.000 Besucher freuen.

Bei einem Besuch heuer gilt es bis aus weiteres, coronabedingt einige Verhaltensregeln einzuhalten. So ist das Tragen einer Mund-Nase-Schutzmaske für Besucher verpflichtend, ausgenommen davon sind Kinder im Alter bis zu sechs Jahren. Maximal 90 Besucher dürfen sich gleichzeitig im Museum aufhalten, gruppenähnliche Ansammlungen sind nicht erlaubt und ein Abstand von 1,5 Metern zu allen Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben, ist einzuhalten.

Museum im Lavanthaus
St. Michaeler Straße 2
9400 Wolfsberg
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.
Web: www.museum-lavanthaus.at

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren