Neuer Regisseur inszeniert die Komödie »Pygmalion« im Theater im StiftshofAusgabe 3 | Mittwoch, 15. Januar 2020

Die Sommerspiele Eberndorf zeigen 2020 die Komödie »Pygmalion« von G. B. Shaw. Dieses Stück bildete die Vorlage für das Musical »My fair Lady«. Als Regisseur konnte Stephan Wapenhans gewonnen werden.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

Eberndorf. Arbeitsreiche Monate haben die Mitglieder des Vereins der Sommerspiele Eberndorf hinter sich. Nun können sie mit Freude zwei Neuerungen der Öffentlichkeit präsentieren. Zum einen steht das heurige Stück fest: Gespielt wird ab Donnerstag, dem 2. Juli 2020 (Premiere), die Komödie »Pygmalion« von George Bernhard Shaw. Ein Werk dieses Autors wird zum ersten Mal im Eberndorfer Stiftshof gezeigt.

Zum anderen wird das Stück vom neuen Regisseur Stephan Wapenhans inszeniert, den die Sommerspiele Eberndorf um Obmann Herbert Schirnik an Bord holen konnten. Wapenhans und Intendant Florian Kutej, der in dieser Funktion ebenfalls neu im Team ist, aber das Theater im Stiftshof bereits als Schauspieler bestens kennt, hatten die Idee zu »Pygmalion«.

Zum Stück

Shaws Komödie ist eine Romanze in fünf Akten und erzählt die Geschichte des Professors Henry Higgins, eines selbstherrlichen Sprachwissenschaftlers. Er wettet, dass er die arme Blumenverkäuferin Eliza Doolittle zu einer Herzogin machen könne, indem er ihr beibringe, mit dem Akzent der feinen Gesellschaft zu sprechen.  »Higgins ist der hochgebildete Hauptakteur, der eine unbändige Angst vor menschlicher Nähe hat. Aus diesem Widerspruch entstehen harte wie unterhaltsame Situationen mit einer Eliza Doolittle, die uns allen mit ihrer Wandlung vom Blumenmädchen zu einer herzlichen, selbstbewussten Frau zeigt, dass in jedem von uns wundervolles Potenzial steckt«, sagt Regisseur Stephan Wapenhans.

Lavanttaler im Ensemble

Das Ensemble 2020 besteht aus altbekannten Stammspielern aus der Region und einigen neuen Gesichtern. Auch die beiden Eberndorf-Urgesteine Hansi Prilasnig aus St. Peter am Wallersberg und Helmut Lechthaler aus St. Andrä sind wieder dabei. »Jede der Rollen in ›Pygmalion‹ trägt ein Stück unserer Freuden, Träume und Sehnsüchte in sich. Shaw ist ein Meister darin, einem Charakter auf den Grund zu gehen, und das auf einem sehr unterhaltsamen Wege.« 

Stephan Wapenhans wurde 1966 im deutschen Schönebeck/Elbe (Sachsen-Anhalt) geboren und hat über 30 Jahre Erfahrung als Sänger, Schauspieler und Regisseur. Seit 2012 ist er in Deutschland Intendant und Co-Produzent beim »Operettensommer Rüdersdorf« bei Berlin und seit 2014 Intendant und Produzent der »Komödie am Prinzesschen« in Barby. 

Nach Kärnten verschlug es Wapenhans beruflich aufgrund der Kulturinitiative Bleiburg, die er im Rahmen ihrer »Bleiburger Theatertage« mehrmals unterstützte. Hier hörte er auch das erste Mal von den Sommerspielen Eberndorf, da sich einige Darsteller sowohl in Bleiburg als auch in Eberndorf engagierten. »Nachdem wir auf der Suche nach einem neuen Regisseur waren, machte Florian Kutej den Vorschlag, mit Stephan Wapenhans zu sprechen. Schließlich fiel die Wahl des Vereinsvorstands auf ihn und sein Konzept. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit«, sagt Schirnik.

»Ich freue mich, dass ich als Regisseur der Sommerproduktion 2020 in Eberndorf ein Teil dieser wundervollen kulturellen Arbeit sein darf. Seit ich gegen Ende des Jahres einige der engagiertesten Vereinsmitglieder kennenlernen durfte, freue ich mich umso mehr, dass unsere Ideen im Umgang miteinander sowie mit dem Stück sehr nahe beieinander liegen. Mit ›Pygmalion‹ haben Florian Kutej und ich ein Stück gefunden, das sehr eng mit der Idee der Sommerspiele ›Unterhaltung mit Haltung‹ verbunden ist«, ergänzt Stephan Wapenhans.

Info:
Spieltermine:
jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag von 2. Juli bis einschließlich 14. August 2020 (außer 3. Juli).
Karten: erhältlich ab 1. Mai unter www.sommerspiele-eberndorf.at oder telefonisch unter 04236/3004.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren