»CarinthiJa 2020«: 500 Sänger stehen in Völkermarkt gemeinsam auf der BühneAusgabe 49 | Mittwoch, 4. Dezember 2019

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Sängergaus Unterland in Griffen stand das Projekt für die Landesausstellung 2020 anlässlich 100 Jahre Volksabstimmung mit dem Titel »Klangwolke über Völkermarkt«.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Unterkärntner Nachrichten Redakteurin Simone Jäger Von Simone Jäger jaegerno@spamunterkaerntner.at
Der Vorstand des Sängergaus Unterland um Obmann Hans Kräuter (vorne, Mitte) und den Vorsitzenden des Musikrats Franz Hrastnig (vorne, 2. v. r.) sowie Griffens Bürgermeister Josef Müller (hinten, 3. v. l.). Foto: KK

Artikel

Völkermarkt, Griffen. Im nächsten Jahr wird sich im Bezirk Völkermarkt einiges tun, wenn die Landesausstellung unter dem Titel »CarinthiJa 2020« ihre Zelte aufschlägt. Zahlreiche Vereine beteiligen sich mit ihren Projekten daran, so auch der Sängergau Unterland mit seinen Mitgliedschören.

Singen verbindet

Folglich war das Projekt »Klangwolke über Völkermarkt – Singen verbindet« Kernthema bei der kürzlich abgehaltenen Jahreshauptversammlung in Griffen beim Mochoritsch. Am 20. Juni 2020 werden in Völkermarkt die Mitgliedschöre, Gastchöre der slowenischen Volksgruppe, Jugendchöre – insgesamt also 500 Sänger gemeinsam mit dem Regionalorchester Unterkärnten ein Konzert geben. 

Der vom Vorsitzenden des Musikrats Franz Hrastnig entwickelte Programmvorschlag wurde von Günther Antesberger ausgestaltet und finalisiert. Das Projekt wird im Rahmen der Landesausstellung gefördert. Die Kosten teilen sich das Land Kärnten (60 Prozent) und die Stadtgemeinde Völkermarkt (40 Prozent). Eine genaue Summe nennt Obmann Hans Kräuter nicht. Bei der Organisation der Veranstaltung erhält der Sängergau Unterstützung vom technischen Leiter des ORF, Klaus Wachschütz, und von Vizebürgermeister Markus Lakounigg. 

»Die Absicht, 500 Sänger auf eine überdachte Bühne zu bekommen, stellt eine große Herausforderung dar«, so Kräuter. Im allgemeinen Jahresrückblick gratulierte Obmann Hans Kräuter allen Chören, die im heurigen Jahr ein Jubiläum gefeiert haben, darunter die »Striezalan« (zehn Jahre), MGV Petzen-Loibach (35 Jahre), MGV Obirklang (50 Jahre), Sängerrunde Turnersee (60 Jahre), Gemischter Chor Griffen (65 Jahre), MGV-Gemischter Chor Heimatklang Bach (70 Jahre) und MGV Scholle (95 Jahre). Der Bürgermeister der Marktgemeinde Griffen, Josef Müller, stellte in einem kurzen Referat die Gemeinde vor.

Als Ehrengast war Bundesobmann-Stellvertreter und Obmann des Sängergaus Klagenfurt, Michael Glantschnig, anwesend.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren