Kranwagen stürzte 30 Meter über BöschungAusgabe | Donnerstag, 21. November 2019

Am Mittwochnachmittag stürzte ein 48 Tonnen schwerer Lkw-Kran auf einer Schotterstraße bei St. Andrä 30 Meter über eine Böschung. Der Fahrer blieb unverletzt.

E-Mail

0 Kommentare

Meist gelesen

Artikel

St. Andrä. Mittwochnachmittag kam ein 43-jähriger Kraftfahrer aus dem Bezirk Völkermarkt auf einer Schotterstraße in Lamm in einer Rechtskurve vermutlich zu weit an den rechten Fahrbahnrand. Dabei gab der Untergrund nach und der 48 Tonnen schwere Lkw-Kran stürzte rücklings rund 30 Meter über eine Böschung in einen Wald. Der Fahrer blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

Am Lkw entstand vermutlich Totalschaden. Eine Umweltbeeinträchtigung konnte durch die alarmierten Feuerwehren Pölling, Schönweg und St. Andrä nicht festgestellt werden, da keine Flüssigkeiten ausgetreten waren. Ein Teil der Fahrbahn wurde durch den Absturz weggerissen. Wie und wann die Bergung des Lkw-Krans erfolgen kann, muss erst durch Bergespezialisten beurteilt werden.

0 Kommentare Kommentieren

Keine Kommentare gefunden!

Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Kommentarbereich prüfen wir alle Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Ihr Kommentar erscheint, sobald er gesichtet wurde.

Bitte melden Sie sich an, um die Beiträge zu lesen oder zu kommentieren.AnmeldenHier Registrieren