Donnerstag, 19. April 2018

WAC musste sich dem Meister geschlagen geben

von Michael Swersina, 31.03.2018

Am Samstag musste sich der RZ Pellets WAC im ersten Spiel unter Interimscoach Robert Ibertsberger dem amtierenden österreichischen Fußballmeister Red Bull Salzburg mit 2:0 geschlagen geben. Die Bullen waren über die gesamte Spieldauer die spielbestimmende Mannschaft. Auch wenn die Wolfsberger nach dem Seitenwechsel etwas öfters offensiv aktiv wurden, richtig gefährlich konnten sie dem Meister nicht werden. Die Tore für die Salzburger erzielten Berisha per Elfmeter in der 39. und Dabbur in der 82. Minute.

Salzburg. Gegen Red Bull Salzburg stand erstmals Robert Ibertsberger als Cheftrainer der Wölfe an der Seitenlinie. Am Montag hatte WAC-Präsident Dietmar Riegler bekanntgegeben, dass Robert Ibertsberger und Hannes Jochum als Co-Trainer bis Saisonende das Sagen beim Lavanttaler Bundesligisten haben werden.

Salzburg übernahm von Beginn an die Kontrolle über das Spiel, aber die tiefstehenden Wolfsberger ließen keine Chancen der Bullen zu. In der ersten Halbzeit spielte eigentlich nur Salzburg, die Mozartstädter verzeichneten 75 Prozent Ballbesitz in den ersten 45 Minuten. In der 39. Spielminute ging der Meister schließlich noch vor der Pause verdient in Führung. Ausgerechnet Salzburg-Leihgabe Igor brachte Haidara im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Harkam entschied sofort auf Elfmeter. Den Strafstoß verwandelte Berisha souverän zur 1:0-Führung für die Salzburger. Mit diesem knappen Vorsprung ging es dann auch in die Pause.

WAC kam etwas besser ins Spiel, aber Salzburg traf erneut

Die Wolfsberger starteten recht gut in die zweite Halbzeit. Nach nur drei Minuten hatte Ashimeru die Chance auf den Ausgleich. Nachdem Salzburg nicht richtig klären konnte kam Ashimeru im 16er an den Ball, aber er schob das Leder links am Tor vorbei. Danach entwickelte sich eine flotte Partie, in der auch die Wolfsberger ab und zu nach vorne kamen, echte Ausgleichsmöglichkeiten ergaben sich aber keine. In der Schlussphase erhöhten die Salzburger noch einmal den Druck und hatten einige gute Möglichkeiten auf einen weiteren Treffer. Aber vorerst führte kein Weg an WAC-Goalie Kofler vorbei. Einen Kopfball von Lainer konnte Kofler ebenso parieren wie einen Schlenzer von Dabbur vom 16er. In der 82. Minute fiel dann doch noch das 2:0. Dabbur schob nach Vorlage von Haidara aus rund sieben Metern zum 2:0-Endstand ein.

FC Red Bull Salzburg - RZ Pellets WAC 2:0 (1:0). Red Bull Arena, SR Harkam. Tor: Berisha (39.), Dabbuer (82.).

Bild: Robert Ibertsberger musste sich bei seinem Trainer-Debüt dem Meister geschlagen geben. Foto: UN-Archiv/Pulsinger

Michael Swersina

m.swersina@unterkaerntner.at

Umfrage

Ab 16. April sind die ISTmobil-Taxis im Lavanttal unterwegs. Werdet Ihr dieses Angebot nutzen?
weitere Umfragen...

Firmen im Lavanttal

Schüssler Maler KG
Roßmarkt 4, 9400 Wolfsberg

Veranstaltungen

Kräutergarten Schnuppe - Aloe Vera Stammtisch

Heute, 15:00 Uhr, Wolfsberg, St. Johann

Tag der Sauberkeit in der Gemeinde Preitenegg

Fr 20.04.2018, 08:00 Uhr, Rüsthaus Preitenegg

INFO-Veranstaltung: ISTmobil

Fr 20.04.2018, 10:00 Uhr, Rathausfestsaal Wolfsberg
mehr Termine...
Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close