Montag, 19. Februar 2018

Sieg im Pack-Derby: Ist der Bann nun gebrochen?

von Michael Swersina, 10.02.2018

Am Samstagabend konnte der RZ Pellets WAC seine Unserie von 15. Spielen ohne Sieg endlich beenden. Die Wölfe feierten im Pack-Derby gegen Sturm Graz einen 1:0-Auswärtssieg. Ashimeru erzielte nach einem Lauf mit dem Ball über das halbe Spielfeld in der 50. Minute den Siegestreffer. Damit konnten die Wölfe erstmals seit August 2017 wieder einen Sieg feiern.

Graz. Die Wolfsberger starteten gegen Sturm aggressiv und mutig, während sich die Blackies kraftlos und passiv präsentierten. Die Wölfe waren zwar die stärkere Mannschaft, agierten aber zu oft planlos und im Abschluss überhastet. Echte Torchancen gab es in der ersten Halbzeit keine. Von beiden Mannschaften wurde in den ersten 45 Minuten lediglich ein Schuss aufs Tor abgefeuert. In der 39. Minute versuchte er Hierländer einfach einmal aus der Distanz. Aber WAC-Goalie Kofler machte sich lang und wehrte zur Ecke ab.

Ashimeru traf

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Lavanttaler einen Traumstart. Nach nur fünf Minuten schnappte sich Ashimeru nach einem kapitalen Schnitzer von Schoissengeyr auf der Mittellinie den Ball und lief auf und davon. Die hoch aufgerückte Sturm-Abwehr konnte dem Spieler aus Ghana nur hinterherhecheln und zusehen, wie er souverän zum 0:1 einschob. Nach dem Führungstreffer konzentrierten sich die Wolfsberger auf die Defensive. Sturm wirkte ziemlich ratlos und auch wenn die Grazer in der zweiten Halbzeit wesentlich mehr Spielanteile hatten (Ballbesitz 68,2% zu 31,8% für Sturm), brachten die Wölfe die knappe Führung - trotz sieben Minuten Nachspielzeit ohne offensichtlichen Grund - über die Zeit und konnten erstmals seit 15 Runden wieder über einen vollen Erfolg in der Bundesliga jubeln. Den letzten Auswärtssieg des WAC gab es übrigens am 30. November 2016 gegen St. Pölten.

Stimmen zum Spiel

"Es fühlt sich super an hier zu gewinnen. Beim Tor war ich in einer guten Position", meinte Ashimeru.

"Wir haben zu wenig für das Spiel gemacht. Wir haben lethargisch gespielt", sage Hierländer (Sturm).

SK Sturm Graz - RZ Pellets WAC 1:0 (0:0). Merkur Arena, 7.180 Zuschauer, SR Jäger. Aschimeru (50.).

Bild: Igor (li.) und Ashimeru machten auch in ihrem zweiten Spiel für die Wölfe eine gute Figur. Ashimeru sorgte mit seinem ersten Tor für die Lavanttaler für den ersten Sieg des WAC seit August 2017. / Foto: UN-Archiv/Pulsinger.

Michael Swersina

m.swersina@unterkaerntner.at

Umfrage

Freut ihr euch noch immer über den Schnee?
weitere Umfragen...

Firmen im Lavanttal

Schüssler Maler KG
Roßmarkt 4, 9400 Wolfsberg

Veranstaltungen

Theateraufführung der Theatergruppe Granitztal: "Die dicksten Bauern"

Heute, 00:00 Uhr, Aula der Volksschule Granitztal, St. Paul

Theateraufführung der Theatergruppe Granitztal: "Die dicksten Bauern"

Heute, 00:00 Uhr, Aula der Volksschule Granitztal, St. Paul

Mitten im Leben – Auch im Alter lebendig und selbstbestimmt

Heute, 15:30 Uhr, Rathaussaal der Marktgemeinde St. Paul
mehr Termine...
Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close