Freitag, 24. November 2017

„Grüner Bericht ist Lichtblick für Kärntens Bauern“

von Horst Nadles, 13.09.2017

So sehen es jedenfalls Agrarlandesrat Christian Benger (ÖVP) und LWK-Präsident Johann Mößler und isoliert betrachtet sprechen die Zahlen des Vorjahres für sich. Aber dennoch ist nicht alles eitel Wonne, wie auch die FPÖ anmerkt. Die Freiheitlichen sehen vor allem die mittelfristige Einkommenssituation der Landwirte sehr kritisch.

Klagenfurt. „Ich sehe im Grünen Bericht nicht nur rein die statistische Auswertung von Daten. Der Grüne Bericht ist auch eine Leistungsschau für unseren Lebens-, Arbeits-, Wirtschafts- und Erholungsraum Kärnten. Denn für all diese Bereiche, für das Erscheinungsbild unserer Kulturlandschaft, für die Arbeitsplätze, Einkommen, Investitionen und damit für die regionale Wirtschaft ist die tägliche Arbeit unserer Bauern und unserer Forstwirte verantwortlich. Dass die Einkommen je Betrieb im Jahr 2016 um 17 Prozent gestiegen sind, ist ein Lichtblick, aber kein Grund zum Jubeln“, sagte Agrarlandesrat Christian Benger bei der Präsentation des Grünen Berichts 2016, die er gemeinsam mit Landwirtschaftskammerpräsident Johann Mößler vornahm.

Am Bild: Präsentierten den Kärntner Landwirtschaftsbericht 2016 (v. li.) LWK-Präsident Johann Mößler, Agrarreferent LR Christian Benger und Gerhard Hoffer, Leiter der Abt. 10. Land- und Forstwirtschaft des Amtes der Kärntner Landesregierung. Foto: LWK Kärnten

Den gesamten Bericht finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Unterkärntner Nachrichten (Nr. 38) oder online hier.

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close