Sonntag, 17. Dezember 2017

Eröffnung der Unterführung St. Jakober Straße

von Julia Wurzinger, 30.11.2017

Für den Verkehr ist die Unterführung St. Jakober Straße ab Freitag, 1. Dezember freigegeben, die symbolische Eröffnungsfeier fand aber schon am Donnerstag, 30. November, statt. Der Bau erfolgte im Rahmen der Attraktivierung der Lavanttalbahn. Auch der Normalbetrieb der Strecke "St. Paul – Wolfsberg – Bad St. Leonhard", die während der Bauarbeiten seit März gesperrt war, wird mit dem neuen Fahrplan in Kürze wiederaufgenommen.

Wolfsberg. Bereits seit 2008 wird die Lavanttalbahn modernisiert, da die Strecke ein wichtiger Zubringer für die im Bau befindliche Koralmbahn sein wird. "Das Projekt ist wichtig für die gesamte Region und bedeutet auch eine Aufwertung für den Stadtteil, da die Staus nun der Vergangenheit angehören", so Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz über die Bedeutung des gemeinsam von ÖBB, Land und Gemeinde getragenen Projektes.

Auflösung der Eisenbahnkreuzung

Rund fünf Millionen Euro wurden in das Projekt investiert. Im Jahr 2018 werden noch generelle Fertigungsarbeiten an der Unterführung und am Bahnhof durchgeführt, die heuer aufgrund der Witterung nicht mehr möglich sind. Die schienengleiche Eisenbahnkreuzung wurde parallel zu der Errichtung der Unterführung aufgelöst. „Mit der Freigabe der Unterführung in der St. Jakober Straße wird nicht nur die Verkehrssicherheit erhöht, die Unterführung bringt auch raumplanerische Vorteile. Stadtteile, die bisher durch Schranken getrennt waren, werden durch die Unterführung verbunden und damit einfacher erreichbar. Auch für den Öffentlichen Verkehr bringt die neue Unterführung Vorteile mit sich: Die Züge können zeitsparender fahren, weil die Zuggeschwindigkeiten vor der bisherigen Schrankenanlage nicht mehr reduziert werden müssen“, so Verkehrsreferent Rolf Holub.

Neben den Arbeiten an der Unterführung wurden auch sämtliche Gleisen und Weichen beim Bahnhof erneuert und die Vorarbeiten zur Elektrifizierung der Strecke vom neuen Bahnhof Lavanttal bis zum Bahnhof Wolfsberg geleistet. „Elektronische Stellwerke sorgen nunmehr in den Bahnhöfen von Wolfsberg, St. Stefan und St. Andrä für mehr Sicherheit und eine optimale Betriebsabwicklung“, erklärte Geschäftsbereichsleiter von der ÖBB-Infrastruktur AG Hubert Hager. 


Am Bild: Die feierliche Verkehrsfreigabe mit (v. li.) Landtagsabgeordneter Hannes Primus, Bürgermeister Hans-Peter Schlagholz, Verkehrsreferent Rolf Holub, Nationalratsabgeordneter Wolfgang Knes, Geschäftsbereichsleiter von der ÖBB-Infrastruktur AG Hubert Hager und Landtagsabgeordneter Harald Trettenbrein. (Foto: UN)


Julia Wurzinger

wurzinger@unterkaerntner.at

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close