Mittwoch, 23. Mai 2018

Kosmetika, Sirup und Salze aus der Hexenküche

von Michael Swersina, 07.03.2018

Gemmersdorf. Seit 2016 gibt es am Waldrand bei Gemmersdorf die Lavanttaler Hexenküche von Silvia Nießl und Karin Guntschnig. Ursprünglich war die Hexenküche – der Name ist übrigens eine Idee der Kinder der Betreiberinnen – ein Geschäft für kosmetische Rohstoffe und eine Lehrküche, in der immer wieder Workshops abgehalten wurden. Dabei wurde gezeigt, wie einfach die Herstellung von selbstgemachten Kosmetikartikeln wie Shampoos, Seifen und Salben sein kann.

Vor rund einem Jahr wurde auch mit der Herstellung von Kräutersirup begonnen und nach und nach haben die beiden das Angebot erweitert. Mittlerweile werden neben Sirup auch Kräutersalze, Suppengewürze, selbstgemachte Hustenzuckerl, Kräutertee und verschiedene Essigsorten angeboten. Auch Geschenkkörbe sind erhältlich, diese gibt es ab zehn Euro und werden individuell mit regionalen Produkten zusammengestellt. Erhältlich sind die Waren im Verkaufsladen in Gemmersdorf 32 und auch bei der Malerei Tiefenbacher in St. Stefan gibt es ein Verkaufsregal. Außerdem sind die beiden Damen am Benediktinermarkt in Klagenfurt vertreten.

Bild: Silvia Nießl (li.) und Karin Guntschnig bieten in ihrer Hexenküche eine breite Palette an selbst erzeugten Produkten an. / Foto: UN

Den gesamten Bericht finden Sie in der Ausgabe Nr. 10 der Unterkärntner Nachrichten oder online hier.

Michael Swersina

m.swersina@unterkaerntner.at

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close