Montag, 25. Juni 2018

Der Fasching wurde verbrannt
Der Fasching wurde verbrannt
Der Fasching wurde verbrannt
Der Fasching wurde verbrannt
Der Fasching wurde verbrannt
Der Fasching wurde verbrannt
Der Fasching wurde verbrannt
Der Fasching wurde verbrannt
Der Fasching wurde verbrannt
Der Fasching wurde verbrannt

Der Fasching wurde verbrannt

von Michael Swersina, 15.02.2018

St. Margarethen. Am Aschermittwoch wurde erstmals in St. Margarethen der Fasching verbrannt.

Beim Reiterhof Stückler wurde dazu eine kostümierte Strohpuppe, die alle "Laster" der vorangegangenen Tage in sich vereint, verbrannt.Die lebensgroße Strohpuppe verkörperte dabei die Sünden der Karnevalisten und soll durch seine Verbrennung für einen guten Start in die Fastenzeit sorgen.

Leeeetz-Fetz-Obmann Gerald Niessl sprach von einem sehr, sehr, sehr, sehr, sehr traurigen Tag für St. Margarethen, ein Bläserquartett untermalte die Veranstaltung mit Trauermusik. Das Feuer wurde von Karl Stückler entfacht. Das erste Faschingsverbrennen in St. Margarethen war zweifelsfrei ein sehr besinnlicher und würdiger Abschied für den Fasching.


Michael Swersina

m.swersina@unterkaerntner.at

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close