Dienstag, 22. Mai 2018

Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach
Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach

Ein Sonderling als Maibaum in Ragglbach

von Leserreporter Brigitte Moro, 03.05.2018

Eine Rarität aus dem Waldbestand der Familie Reinhold und Lydia Waldmann vlg. Luxer haben die Mitglieder des Kegel- und  Eisschützenvereines ausspioniert und die zweiwipfelige Fichte aus dem „Kalten Winkl“ zum Gasthaus Brugger nach Ragglbach transportiert. Während die Sparvereinsmitglieder die zahlreiche Gästeschar bestens bewirteten, wurde der Sonderling traditionell geschmückt. Auf Anordnung von Obmann Gerhard Pucher rückten zunächst nur die anwesenden Damen aus, um diesmal den Baum aufzustellen. Doch erst mit männlicher Unterstützung gelang es, die stolze lange Fichte händisch und ohne technische Hilfsmittel in althergebrachter Weise Stück für Stück in die Höhe zu hieven und noch vor Einbruch der Dunkelheit in Position zu bringen. Bis Anfang Juni ragt nun der Baum als Symbol der Fruchtbarkeit auf der Brugger Wiese und ist weithin sichtbar. Der Abend fand in geselligen Runden im Gastgarten bzw. auf der Wiesenkegelbahn, wo ab sofort immer Mittwoch abends die Kugel rollt, seinen gemütlichen Ausklang.

Bildtext: Baumtransport zum Brugger mit Baumspender Reinhold Waldmann (4. v. re)

Leserreporter Brigitte Moro

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close